Komm in deine Größe – Weekly Tarot Reading 12.11.2018

Letztens bekam ich eine superliebe Nachricht auf Instagram, die etwa so lautete: „Ich habe lange überlegt, was mir den gesamten Sommer über gefehlt hat und dann ist mir aufgefallen, dass mir das Tarot legen immer montags von dir fehlt! Das wurde mehr und mehr zu einem festen Ritual, aus dem ich mein Mantra der Woche ziehen konnte und nicht zu selten hat es auch gepasst! Wird es das so in irgendeiner Form nochmal von dir geben?“

Als ich das las und dann in mich hineinhorchte, was da ein ganz lautes JA, ich möchte das wieder machen. Weil es mir so viel Freude bereitet hat, hier etwas zu geben und auch SkeptikerInnen Tarot etwas näher zu bringen. Und weil meine Phase der Innenkehr, des Lernens vorbei, meine Coachingausbildung zu Ende, mein Podcast-Baby geboren ist und ganz viele aufregende Projekte in Zukunft auf mich warten. Also auch Zeit, diese lieb gewonnene Tradition hier zurückzuholen und euch wieder mit dem Weekly reading zu versorgen! 🙂

Wenn du eine Karte ziehen möchtest, dann schließ die Augen und atme tief ein und aus. Mit dem Ausatem lässt du jegliche Anspannung gehen und entspannst dich. Öffne die Augen und entscheide dich intuitiv für eine Karte:

Processed with VSCO with c3 preset

Welche Karte hast du gewählt?

tarot12.11_aufgedeckt.jpg

Ten of Swords

Jede Zehn bezeichnet den Abschluss eines Zyklus, einer tiefgreifenden Veränderung oder einer Transformation. Bei den Schwertern geht es um etwas, was sich vor allem geistig geändert hat für uns. Du hast dich verändert, bist gewachsen an Schmerz oder Herausforderung und du kannst nicht mehr zurück. Jetzt ist die Zeit gekommen, einerseits zu integrieren, was sich bei dir gewandelt hat und diesen neuen Teil deiner Persönlichkeit voll anzunehmen und zu leben. Das bedeutet auch, die Initiative zu ergreifen und dich nun den Plänen zu widmen, die lange Zeit liegen geblieben waren, weil du noch nicht bereit warst, denn du bist es jetzt. Schritt für Schritt kannst du dich jetzt an Neues wagen. Andererseits darfst du jetzt erleichtert aufatmen, dass eine Phase der Kontraktion endlich überwunden ist und das Leben etwas leichter erscheint. Der Schmerz ist vorbei und dafür warten neue Aufgaben auf dich. Lass dich nicht einschüchtern und geh den ersten Schritt.

Mantra: Ich komme in meine volle Größe.

The Emperor

Der Herrscher ist eine sehr machtvolle Karte im Tarot, wie der Name bereits vermuten lässt. Lindsay Mack, meine Inspirationsquelle Nr. 1 für alles rund um die Karten, sagt, dass Karten, die Archetypen repräsentieren, uns dazu auffordern, die Eigenschaften dieser Archetypen mehr zu verkörpern und zu leben. In diesem Fall heißt das, dass du nun mehr Raum für dich einnehmen darfst! Teile mit, was du zu sagen hast, lass dein Licht heller strahlen. Es ist nicht die Zeit für Zurückhaltung und leise sein, sondern für Mut, Initiative und Führung. Du und deine Dienste werden gebraucht, du wirst jetzt aufgefordert, eine Rolle als AnführerIn zu übernehmen und auch ernst(er) zu nehmen. Deine Belohnung ist das wunderbare Gefühl, wirklich zu dir zu stehen und dir deiner Selbst noch bewusster zu werden. Du bist wichtig, deine Meinung ist wichtig, deine Führung ist wichtig und das fühlst du auch.

Mantra: Ich nehme Raum ein und gehe in Führung.

The High Priestess

Die Hohepristerin ist ebenso wie der Herrscher eine Karte, die uns auffordert, diesen Archetypus mehr zu leben. Eine Karte voller Magie, voller Verbindung zu dir selbst, zu deinem Inneren. Magie, weil du genau spürst, dass alle Antworten in dir ruhen, du weißt, was richtig für dich ist und du unbeeindruckt von außen entscheiden kannst, was gut für dich ist. Magie, weil du Zeit mit dir allein verbringen kannst, ohne dich einsam zu fühlen, weil du aus dem Vollen dessen schöpfst, was an Reichtum in dir ist. Die Hohepriesterin ist eine Magierin in dem Sinne, dass sie völlig im Einklang mit sich selbst ist. Sie ist so tief verbunden mit ihrer inneren Stimme, dass sie unbeirrt Entscheidungen trifft und ihren Weg geht. Eine Zeit, in dich zu kehren, still zu werden, sodass du deine innere Stimme wirklich hören kannst, Rituale zu zelebrieren und dem nachzugehen, was deiner Seele gut tut.

Mantra: Ich verbinde mich mit meiner inneren Stimme und weiß genau, was ich brauche.

Das war das Weekly reading für die Woche, ich hoffe, ihr freut euch genauso wie ich, dass es wieder da ist! 🙂

Alles Liebe, Noemi ❤

Mein Tarotdeck ist von Mesquite Tarot, bestellbar über Little Red TarotLittle Red Tarot, meine Inspirationsquellen sind Lindsay Mack, Liz Worth und meine eigene innere Stimme.

Veröffentlicht in: Tarot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s